Über die Seminare

Häufig ärgern wir uns über Störungen / Konflikte in unserem Leben, trauen uns aber nicht etwas zu sagen oder wissen einfach nichts zu erwidern. Später stellt man sich dann oft die Frage, wie man es dem Gesprächspartner wohl am besten hätte sagen können ohne dabei das Gesicht zu verlieren? Wäre die verfahrene Situation nicht doch noch zu entschärfen gewesen; was hätte das Ergebnis / die Gruppe nach vorne gebracht? Wie wirke ich durch meine Körpersprache auf andere / warum wirken andere auf mich? Hätte man nicht doch schlagfertig etwas erwidern können? Warum komme ich einfach nicht über diese Blockaden hinweg?  
Wie kann ich meine / eine neue Gruppe richtig Führen; den scheinbar demotivierten Mitarbeiter doch noch zur Leistungserbringung anregen? Auf welche Weise nutzen mir Erkenntnisse von gruppendynamischen Prozessen? Warum läuft es im Team nicht so richtig und wie werden wir wieder ein richtiges Team? Ist der Bewerber/ die Bewerberin der richtige Mann/ die richtige Frau für die Stelle; ist der Partner der richtige Gefährte für meinen Lebensweg?




Weitere Informationen

Beispiele von Situationen, die jeder von uns -mehr oder weniger oft- erlebt:
  • Es gibt mal wieder Streit mit Ihrem Vorgesetzten oder Kollegen!
  • Sie werden immer wieder unfair verbal angegriffen und ärgern sich, nicht auch mal schlagfertig kontern zu können.
  • Sie befinden sich in einem emotionalen Tief und wissen nicht, wie Sie da schnellstmöglich wieder herauskommen sollen
  • Warum fallen einem meist hinterher die tollsten Erwiderungen ein?
  • Zu Hause wurden Sie mal wieder falsch verstanden (obwohl Sie es gar nicht so gemeint haben)!
  • In Vorträgen/Präsentationen werden Sie oft unqualifiziert unterbrochen!
  • Sie wirken körpersprachlich auf Ihre Mitmenschen, wissen aber nicht wie!
  • Sie fiebern anstehenden Bewerbungsgesprächen entgegen!?
  • Sie haben ein Verkaufsgespräch vor sich; schon beim Öffnen der Tür beginnt Ihre nachhaltige körpersprachliche Wirkung auf den Verhandlungspartner
  • Am Telefon werden sie verbal angegriffen und haben auch hier nicht gleich die richtigen Antworten parat.
  • In Verhandlungen möchten Sie überzeugend auftreten und sachbezogen Verhandeln; aber wie?
  • Sie bekommen als Führungskraft einen neuen Aufgabenbereich
  • In Ihrem Team herrscht plötzlich eine unerklärliche Spannung
  • Sie sollen mit Ihrem Team die Aufgabenbewältigung optimieren
  • Sie haben eine Stelle zu besetzten und suchen den richtigen Bewerber; hat er die Voraussetzungen für die Stelle?

Die Seminare sollen Ihnen dabei helfen, sich auf solche Situationen vorzubereiten und richtig mit ihnen umzugehen.

Lernziele der Seminar

Die Teilnehmer/innen …

  • lernen die Grundlagen der Kommunikation / die Ursachen von Kommunikationsstörungen kennen, diese richtig einzuschätzen und mit ihnen umzugehen
  • verfeinern nachhaltig ihre Fertigkeiten der Gesprächsführung
  • erwerben Wissen über die Signale und die Beeinflussungsmöglichkeiten durch die Körpersprache und lernen, diese Kenntnisse ein- und umzusetzen
  • lernen das Zusammenspiel von Körper, Atem und Stimme kennen
  • werden sich des eigenen Körpers und seiner Automatismen bewusst
  • verstehen die Ursachen von Blockaden und lernen, diese für sich zu nutzen und sie für sich zu überwinden
  • erlangen die Fähigkeiten, selbstsicherer aufzutreten und dadurch auf andere positiv zu wirken
  • üben, schlagfertig/angepasst mit unfairen oder störenden Angriffen umzugehen
  • erkennen, was hinter Kränkungen steht und wie man damit umgehen kann
  • erkennen / finden ihre emotionale Heimat und beherrschen Techniken, um sich aus einem emotionalen Tief schnellstmöglich herauszubringen
  • lernen Methoden der Konflikterkennung und Konfliktanalyse kennen
  • reflektieren ihr eigenes Konfliktverhalten
  • erkennen die negativen und auch positiven Auswirkungen von Konflikten
  • optimieren ihre Konfliktlösungsfähigkeiten
  • lernen neue Kommunikationstechniken kennen / erproben diese in Übungen
  • wissen, mit schwierigen Kunden am Telefon umzugehen und auch problematische Situationen mit Ansehensgewinn für „ihre“ Firma zu meistern.
  • erlernen das Verhandeln nach dem Harvard-Prinzip
  • lernen unterschiedliche Führungsstile kennen
  • erwerben Wissen über gruppendynamische Prozesse, Leistungsentstehung
  • beherrschen unterschiedliche Motivationsmodelle
  • kennen das gruppenorientierte Problemlösungsmanagement
  • sind in der Lage, ein Gruppenklima durch Konfliktlösungsmodelle zu verbessern
  • verstehen, was durch die Gruppendynamik bei der Teamarbeit geschieht, wo die Probleme liegen und wie diese zu bewältigen sind
  • lernen kreative Möglichkeiten der Problembewältigung im Team kennen
  • erlernen die Grundlagen zur Förderung von Teamfähigkeit
  • lernen durch Körpersprachen-und Antlitzdiagnostik eigene und fremde Fähig- und Fertigkeiten zu erkennen
Inhalte der Seminare

Auszüge aus den Inhalten der Seminare

  • Grundlagen der Kommunikation / Ursachen von Kommunikationsstörungen
  • Die Macht der „Ich-Botschaften“
  • Begeistern und Beeinflussen durch aktives Zuhören
  • Umgang mit unfairen Angriffen und Kränkungen / Schlagfertigkeit
  • Wo ist meine emotionale Heimat; wie bringe ich mich aus einem Tief heraus
  • Plötzliche „Sprechblockaden“ und der Umgang mit ihnen („Ich wusste nicht mehr was ich sagen sollte“)
  • Verbale Angriffs- und Abwehrtechniken
  • Die Macht der Körpersprache bei Fremd- und Eigenbeeinflussung
  • Körperwahrnehmung, Atmung, Artikulation
  • Fremd- und Eigenbeeinflussung durch Körpersprache
  • Erkennen und deuten der Körpersprache
  • Körpersprache im Verkaufsgespräch; von der Begrüßung bis zur Verabschiedung
  • Selbstsicheres und überzeugendes Auftreten (so wie ich gehe, so geht´s mir)
  • Sichere Gesprächsführung
  • Gründe, Ursachen und Entstehen von Konflikten
  • Chancen und Risiken eines Konflikts
  • Unterschiedliche Formen von Konfliktverläufen und Konfliktarten
  • Eskalationsmodelle
  • Verhaltensmuster in Konfliktsituationen / Konfliktstile
  • Win-Win-Strategie
  • Kommunikation in Konfliktsituationen: Fragen, Zuhören, Feedback
  • analytische und kreative Lösungsmodelle
  • Umgang mit schwierigen Kunden am Telefon
  • Treppenmodell des Führen-Lernens
  • Lokomotionsfunktion und Kohäsionsfunktion
  • Führungsstile
  • Autorität / Leistungsautorität
  • Darstellung unterschiedlicher Motivationsmodelle
  • Leistungsentstehung
  • Führung von Gruppen
  • Voraussetzungen für Gruppenleistung
  • Gruppendynamische Prozesse
  • Kommunikation unter Stress
  • Kognitive Fähigkeiten
  • Folgen von Überbelastung
  • Gruppenorientiertes Problemlösungsmanagement
  • Leiten, Strukturieren und Führen von Gesprächen
  • In Konflikten vermitteln
  • Sachbezogenes Verhandeln unter Anwendung des Harvard-Prinzips
  • Warum im Team arbeiten (Vor- und Nachteile der Teamarbeit)
  • Wenn es im Team nicht so richtig läuft (Problemlösungsstrategien)
  • Mit dem Team gemeinsam etwas (er)schaffen (Outdoor-Training)

Erfahrungsgemäß enden die Seminare aufgrund des Teilnehmerengagements nicht pünktlich.

Da die Themenblöcke modular aufgebaut sind, sind die Seminarinhalte anpassbar.




Seminarort

In der Regel finden die Seminare in den Räumlichkeiten der jeweiligen Auftraggeber statt. Oft sind Seminar außerhalb der Firmenräume zielführender und für alle Teilnehmer vom Lernerfolg her besser. Seminare werden  bundesweit wie auch in Österreich oder der Schweiz im angenehmen Ambiente großer Seminarhäuser angeboten.

Kosten

Der Preis für die Seminare orientiert sich an den Themenblöcken und der damit verbundenen Seminardauer sowie an den Örtlichkeiten, an denen die Seminare stattfinden. Sie müssen somit individuell besprochen und vereinbart werden.




Allgemeines

Zuerst einmal  besteht ein Seminar aus 8 – 12 Teilnehmern. Um einen optimalen Lerneffekt zu erzielen sind diese Gruppengrößen ideal. Sollten sich weniger als 8 Teilnehmer für ein Seminar anmelden würde das Seminar verschoben. Bei mehr als 12 Anmeldungen werde ich (nach Rücksprache) versuchen, einige Teilnehmer auf einen anderen Termin zu buchen.

Um eine vergleichbare Struktur bei den Seminarteilnehmern zu erhalten ist es
notwendig, ein wenig mehr von Ihnen hinsichtlich vorhandener Bedürfnisse und Vorkenntnisse zu erfahren. Bitte nutzen Sie hierfür die Möglichkeiten im Feld Kommentare auf dem Anmeldeformular.

Weiterhin sind die Seminare sog. „Mitmach-Seminare“. Das bedeutet, dass Sie  die Gelegenheit erhalten, Einzel- und Gesamtziele in Rollenspielen, Einzelaktionen und Kleingruppen zu erarbeiten. Lösungen werden dabei mit der gesamten Gruppe erprobt. Reine Vorträge werden auf das Wesentliche beschränkt.
Sollten Teilnehmer eigene Fälle vorbringen, hat die Erarbeitung von Lösungskonzepten für diese Fälle / Situationen natürlich Vorrang vor den vorbereiteten Standartfällen.

Die Körpersprache ist durchgehender Bestandteil der Seminare von Anfang an. Ebenso durchziehen Übungen zur Schlagfertigkeit das gesamte Seminar.

Teilnahmebedingungen nochmals lesen ...

Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme am Seminar sind keine Vorkenntnisse notwendig!

I. Anmeldung
Eine frühzeitige Anmeldung liegt im eigenen Interesse des Teilnehmers. Durch die Anmeldung verpflichtet sich der Seminarteilnehmer, das Seminar zu besuchen und die Seminargebühren pünktlich zu bezahlen.

II. Rücktritt
Die Seminargebühr setzt sich zusammen aus:
-Teilnahmegebühr
-Kosten für die Anmietung von Räumlichkeiten und Verpflegung

Die Anmeldung ist bindend und sollte bis vier Wochen vor Seminarbeginn eingereicht sein. Der Rücktritt innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung ist kostenfrei.

Erfolgt der Rücktritt später als 14 Tage vor Seminarbeginn, gilt folgende Regelung:
Der Betrag der Teilnahmegebühr wird gutgeschrieben und bei einem späteren Seminarbesuch angerechnet, wenn weitere Seminare dieser Art stattfinden. Alternativ kann die Seminargebühr für die Teilnahme an anderen Seminaren von KK-Training eingesetzt werden. Der Betrag für die Kosten der Anmietung von Räumlichkeiten und Verpflegung wird nicht gutgeschrieben und verfällt. Die Teilnahmegebühr wird zurückgezahlt und entfällt, wenn der Seminarteilnehmer durch ein ärztliches Attest seine Arbeitsunfähigkeit zu Beginn des Seminars nachweist. Beim Rücktritt nach Beginn des Seminars bleibt die Verpflichtung zur Entrichtung der vollen Seminargebühr bestehen.
Beim vorzeitigen Ausscheiden, wie auch bei späterem Beginn, sind die vollen Seminargebühren für das laufende Seminar zu entrichten. Die Anmeldung gilt grundsätzlich für die gesamte Dauer des gebuchten Seminars. Der Seminarleiter behält sich vor, bei mangelnder Beteiligung, d.h. bei weniger als 8 Teilnehmern oder aufgrund anderer, nicht vorhersehbarer Gründe, die Seminare abzusagen. Bereits bezahlte Gebühren werden erstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatz-ansprüche bei Absagen eines Seminars, sind ausgeschlossen.

III. Zahlungskonditionen
Die Gebühren sind bis 14 Tage vor Kursbeginn zu überweisen. Ab Datum der Fälligkeit werden Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet. Für schriftliche Mahnungen wird außerdem eine Gebühr in Höhe von 5 Euro pro Mahnung berechnet.

IV. Sonstige Regelungen
Die Seminare finden in angemieteten Räumlichkeiten statt. Die Räumlichkeiten sind durch die Teilnehmer unbeschädigt zu verlassen. Für Beschädigungen haftet der Verursacher in vollem Umfang.